Menü

Salzburger Mühlenkraut

lowcarb-schmankerl-lowcarbgoodies-02

Salzburger Mühlenkraut

Zutaten:
ca. 3 Schweineschnitzel
ca. 70g Speckwürferl
2 gewürfelte Zwiebel
1 EL Butterschmalz* oder VCO*
ca. 500g Kraut fein geschnitten
1/4 – 1/2l Rindssuppe
Ursalz*
Pfeffer
1 Lorbeerblatt
Muskat
Kümmel
125g Rahm/Sahne
1/2 EL Tomatenmark

Zubereitung:
Speck- und Zwiebelwürferl in Butterschmalz oder VCO anrösten. Das fein geschnittene Kraut und das gewürfelte Fleisch ebenfalls gut durchrösten. Tomatenmark und Gewürze dazu geben. Mit etwas Suppe aufgießen (nicht ganz bedeckt – lieber später noch etwas nachgießen) und alles gut weich kochen. Vor dem Servieren Rahm/Sahne zum Binden dazu geben. Das Gericht soll nicht zu suppig sein!

Tipp: Als Beilage für dieses typische Herbst-Wintergericht eignen sich entweder Nockerl/Spätzle oder Topfendalken

Noch mehr typisch österreichische Spezialitäten gefragt? Dann ist das LowCarb-Schmankerlbuch genau das Richtige dafür!

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Low Carb im Winter • Lachfoodies | Food & Fitness

  2. Hallo liebe Daniela!

    Das ist ja super, vielen Dank!
    Seit ich mir dein Rezept für Schupfnudeln ausgedruckt habe, die du auf einem Foto auf Salzburger Mühlenkraut platziert hast, suche ich nach einem Rezept dafür, bin aber online nicht fündig geworden. Ich kannte das gar nicht, obwohl ich mittlerweile seit 11 Jahren in Salzburg lebe und eine Pongauer Oma habe. 😉
    Diese Kombination werde ich ganz bald nachkochen, vielen Dank!

    Herzliche Grüße
    Katharina

    Antworten

  3. Vielen Dank für das Rezept.Bedeutet”Kraut” Weißkohl oder Sauerkraut?
    Liebe Grüße aus dem Norden von Regine

    Antworten

  4. wieder so ein schönes rezept… was ist mit dem kraut gemeint? sauerkraut oder weißkohl?
    lg mei

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.