Menü

Lebkuchen-Kuchen

 

Lebkuchen-Kuchen

Lebkuchen-Kuchen

Zutaten:
80g fein gemahlene Mandeln
50g gemahlene Walnüsse
50g Kokosmehl *
1 TL Backpulver
6 Eier 
90g Süße nach Wahl*
100g geschmolzene Butter
2 EL Lebkuchengewürz
Prise Ursalz*

Zubereitung:
Eiklar mit Prise Ursalz sehr steif schlagen.
Dotter mit Süße schaumig schlagen, geschmolzene Butter dazumixen.
Gemahlene Mandeln, Walnüsse, Kokosmehl und Backpulver mischen. In die Dottermasse einrühren. Nun 1/3 des Eischnee rasch unterrühren, restlichen Eischnee mit Schneebesen unterheben.

Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes (kleines) Blech streichen (ca. 2-3 cm hoch). Ich hab eine Kuchenschiene als Begrenzung genommen.
Den Kuchen bei 180°C ca. 30-35 Minuten backen (Nadelprobe).

Der Kuchen ist zwar sehr saftig – trotzdem passt Schlagobers sehr gut dazu 😉

Noch ein Tipp:lowcarb-torten_co_web
Ihr wollt noch mehr schmackhafte Torten, Kuchen, Schnitten? LowCarb und glutenfrei? Dann schaut mal bei meinem herrlichen Tortenbuch vorbei! Nähere Informationen was ihr in dem Buch findet, könnt ihr HIER nachlesen!

42 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Also ich bin begeistert von den tollen Rezepten! War noch nichts dabei, dass nicht gelungen wäre. Danke!

    Antworten

  2. Hallo,
    habe soeben Deine Rezepte entdeckt und werde jetzt ganz fleißig nachbacken. Das hört sich alles sehr lecker an, vor allem dieses Lebkuchenrezept hier.
    Freue mich auch über neue weitere Rezepte von Dir per Mail.
    Liebe Grüße
    Monika

    Antworten

  3. Eigentlich war der Lebkuchen für Samstag gedacht, aber da er genauso super lecker ist wie er auf dem Bild aussieht, muss ich morgen nochmals welchen backen! Viele Dank für das tolle Rezept. Werde bald auch andere Rezepte ausprobieren.

    Antworten

  4. Habe soeben diese Seite entdeckt und freue mich jetzt schon darauf den Lebkuchen für den Nikolaustag auszuprobieren 🙂

    Antworten

  5. Hallo,
    Ich hab die beiden ersten Bücher und liebe sie. Freue mich hier per E-Mail neue Rezepte zu erhalten!

    Antworten

  6. So liebe Daniela, ich habe den Kuchen gerade gebacken und das erste Stueck verspeist – oberlecker! Habe statt gemahlener Walnuesse gemahlene Haselnuesse genommen, weil es hier keine gemahlenen Walnuesse gibt und ich faul bin ;-), aber ich denke, der kleine Unterschied ist nicht so wichtig. Obenauf habe ich vor dem Backen wegen des mitessenden Auges Mandelblaettchen gestreut. Etwas Puderxucker darauf waere nicht schlecht, aber der ist mir zu teuer.

    Eines musst du mir aber noch verraten, wie hast du bitteschoen deinen Kuchen so dunkel bekommen? Hast du uns evtl. einen Loeffel Kakao vorenthalten? Mein Kuchen ist nicht annaehernd so kakaoig…

    Antworten

      • O.k., das kann sein… Macht ja auch nichts, ist ja trotzdem supergut und Lebkuchen sind ja auch hell.
        Ich plane schon die naechsten Kuchen 🙂

        Antworten

  7. Ich bin immer auf der Jagd nach Low-Carb-Rezepten, besonders nach suessen 😉 und freue mich sehr, diese Seite gefunden zu haben. Dieser Kuchen wird als naechstes gebacken.

    Antworten

  8. Ich finde es echt toll das es so Plattformen gibt wo wann sich austauschen kann und auxh WIRKLICH HILFREICHE Tipps bekommt. Danke Daniela. Du machst das toll. Gerade für so Neulinge aif diesem Gebiete wie mich ein SEGEN! ♥:-D LG Christina

    Antworten

  9. Hi, danke für das super Rezept. Kann ich das Kokosmehl gegen irgendwas austauschen? Hab das gerade nicht da.
    LG
    Jasmin

    Antworten

  10. Mmh….Hört sich toll an, werd ich gleich morgen probieren!!!

    Antworten

  11. Wen es interessiert:
    Auf die einzelnen Stücke muß es dann jeder selber überschlagen…

    Bei Verwendung von Xucker als Süßungsmittel insgesamt ca.:
    kcal: 2.439
    KH: 104 gr.
    Fett: 198 gr.
    Eiweiß: 81 gr.

    Bei Verwendung von Xucker light als Süßungsmittel insgesamt ca.:
    kcal: 2.254
    KH: 16 gr.
    Fett: 198 gr.
    Eiweiß: 81 gr.

    Bei Verwendung von Rohrzucker als Süßungsmittel insgesamt ca.:
    kcal: 2.596
    KH: 106 gr.
    Fett: 198 gr.
    Eiweiß: 81 gr.

    Ich werde es mit Xucker light mal testen 😉

    Antworten

    • Danke! Hatte ca. 20 Stückerl – also 5,3g KH pro Stück (Vollrohrzucker). LowCarb wie ich sagte – auch bei 2 Stück 🙂
      Klappt aber mit Erythritol ebenfalls herrlich: machte ich letzte Woche für meine Keto-Patientin.

      Antworten

  12. Hallo 🙂
    Ich woltle gern ein Danke für das tolle Rezept da lassen. Wird morgen mal ausprobiert…obwohl noch gar nicht Weihnachten ist 😀
    LG Ramona

    Antworten

  13. Ich habe schon deine App auf Handy und schon viele Rezepte ausprobiert. Super

    Antworten

  14. Nährwertangaben dazu wären super 😉
    Dann muß nicht jeder erst rechnen…

    Antworten

    • Bei LowCarb ist jede Rechnerei unnötig. Gute LowCarb-Sättigung führt automatisch zu unterkalorischer Ernährung.Meine Rezepte sind alle LowCarb – wenn du gerne rechnest, dann kannst du das gerne tun.

      Antworten

      • Na ja, LowCarb ist nicht gleich LowCarb… Das wird ja weit gefasst.
        Während der eine nicht mal mehr Obst ist lässt der nächste nur die Sättigungsbeilagen weg… Kalorien rechne ich auch nicht aus (wobei wenn man den ganzen Tag fettiges ist kann man natürlich auch trotz LowCarb über seinen Satz kommen und zunehmen), aber was ich wichtig finde ist der KH-Anteil. Die meisten die Rezepte veröffentlichen für Leute die sich bewusst ernähren fügen das halt dazu um es dem Konsumenten einfacher zu machen. Ich muß so erst rechnen um zu sehen, ob es für mich überhaupt in Frage kommt…
        Wäre halt ein netter Service 😉 Aber war ja nur eine Idee!

        Antworten

  15. Hallo liebe Daniela,
    dieses Rezept “macht mich an”. Außer die Walnüsse habe ich alles zuhause

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.