Menü

Schupfnudeln

LowCarb, glutenfrei

Schupfnudeln

Schupfnudeln

Zutaten:
250 g Topfen 20%
1 Ei
1 TL Ursalz
1 EL Kokosmehl 
2 EL Flohsamenschalen
3 EL Pfeilwurzelmehl
1 TL Guarkernmehl
EW-Pulver für die Arbeitsfläche

Zubereitung:
Topfen, Ei und Ursalz mixen, dann die gemischten, trockenen Zutaten dazu geben. 10 Minuten ziehen lassen.
Arbeitsfläche mit EW-Pulver bestauben und aus dem Teig “Schupfnudeln” formen. Am besten zuerst eine dicke Rolle machen, Scheiben abschneiden und aus jedem Scheibchen die typische Form basteln.

Schupfnudeln auf Mühlenkraut

Schupfnudeln auf Mühlenkraut

In einer Pfanne Butter schmelzen und die Schupfnudeln gleichmässig darin bräunen lassen.

Ist eine herrliche Beilage für pikante Speisen! Mahlzeit!

Ihr wollt sofort benachrichtigt werden, sobald ich ein köstliches Rezept veröffentliche?

Dann bitte weiter nach unten scrollen und “weitere Benachrichtigungen per e-mail erhalten” anklicken. Bitte ein kurzes Hallo (oder sonstwas Nettes ;-) ) bei den Kommentaren hinterlassen – sonst funktionierts leider nicht!

75 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo ja ich freue mich jetzt schon auf neue Rezepte
    Danke und viele Liebe Grüße
    🙂

    Antworten

  2. hallo daniela.
    danke für ein weiteres tolles rezept. deine schupfnudeln schmecken super und ich hab das rezept schon in dein buch übertragen…die gibts sicher öfter… ich pers. finde sie schmecken sogar ziemlich gleich wie “normale”.genial einfach! ich hatte eine süße variante: etwas gerieb. nüsse u staubzuckersüße zu den schupfnuden in die pfanne geben- falls es zu trocken wird etwas milch (kokos, soja,…) untermischen… dazu gabs Apfelmus…lecker sag ich nur! mohn gibt’s dan das nächste mal! 🙂
    das nächste ma, werde ich die trockenen zutaten aber mit der hand zu den flussigen “dazukneten” da es mit dem mixer doch eine ziemliche kleberei war! 😉
    lg & danke dir!
    ps.: ärgere dich nicht zu sehr über all die rezept diebe ohne quellenangabe…wir alle wissen, wer das wahre rezeptgenie ist…danke dir! 🙂

    Antworten

  3. Ich liebe Schupfnudeln (bei uns heißen sie Spitzbuben – oder auch Bubenspitzle 🙂
    drum habe ich sie gleich nach dem Lesen des Rezeptes (und dem Einkauf von Pfeilwurzelmehl) gemacht. Herrlich!
    Die Menge reicht bei uns gerade so für 2 Personen.
    Ich habe mir notiert, dass man sie nicht zu dick machen sollte – und möglichst von allen Seiten anbraten.
    Sie werden sicher öfters auf dem Speiseplan stehen!!!
    Danke für das Rezept.
    Irene

    Antworten

  4. Gibt es eine ketogene Version dieser Schupfnudeln? 🙁 Kann man das Pfeilwurzelmehl einfach durch mehr Flohsamenschalen bzw. Kokosmehl ersetzen?

    Antworten

  5. Unfassbar lecker diese Schupfnudeln – und das sage ich als Schwäbin!

    Herzlichen Dank für die tollen Rezepte im Allgemeinen!

    Antworten

  6. Liebe Daniela,

    ich habe deine Schupfnudeln schon oft gemacht und liebe sie!! Manchmal bin ich aber etwas faul, und/oder habe wenig Zeit zu kochen (ich weiß, sie sind nicht sonderlich aufwändig, aber trotzdem ;-)….)
    Hast du mal probiert, sie einzufrieren, bzw. denkst du, dass das gut klappen könnte?!

    GLG,
    Andrea

    Antworten

    • Hab sie immer gleich verputzt – wüsst nicht wann ich sie hätte einfrieren sollen 😀
      Keine Ahnung wie und wann das klappt: ev. geformte Schupfnudeln auf Blech auflegen und einfrieren. Probiers mal bitte und berichte dann!

      Antworten

  7. Hallo,
    hab mich grad ein wenig hier eingelesen. Hört sich alles super lecker an. Da muss ich unbedingt mal einiges ausprobieren. Toll, dass es solche Seiten gibt!

    Antworten

  8. …freue mich über die Benachrichtigung neuer Rezepte 🙂
    Lieben Dank Rita

    Antworten

  9. Hallo Frau Pfeifer, habe das Schupfnudelrezept (bei uns heißen die Fingernudeln) ausprobiert. Mein Mann und meine Tochter (16) waren begeistert, musste sie auch gleich wieder machen. Nachdem meine große Tochter (34) mir gesagt hat, sie haben sie auch als Ersatz für gekochte Kartoffelknödel ausprobiert musste ich das auch tun und die Knödel haben wunderbar geschmeckt. Die übrigen Knödel habe ich am nächsten Tag in Butter angeröstet und dazu gemischten Salat serviert.Es hat allen sehr gut geschmeckt.
    Danke für das tolle Rezept.

    Antworten

      • Ein bisserl mehr Kokosmehl und Flohsaamenschalen jeweils so einen Teelöffel noch dazugeben, dann sind sie fester.

        Antworten

  10. Unbedingt!!!!!! Ich liebe deine Rezepte! Habe mir zu Weihnachten das x-Mas Goodies Buch geholt! Es ist spitze!!! Bin gespannt was es noch außerhalb der Weihnachtszeit zum Genießen gibt….

    Antworten

  11. ….vielen Dank für diese wundervollen Rezepte. Ich habe mir während meiner Zeit auf dem Weinachtsmarkt alle drei Bücher gekauft…und mich so auf meine Küche gefreut, um ja auch alles endlich auszuprobieren!!! Und ich habe es geschafft, noch am Tag vor Heiligabend, den Stollen (den alle Highcarber toll fanden!) und fünf Kekserl – Rezepte zu backen.Danke!

    Antworten

  12. Nun weiss ich was ich heute vergessen habe, – Pfeilwurzelmehl-! Muss ich morgen noch kaufen wenn’s sich ausgeht

    Antworten

  13. Hallo,
    habe heute die Schupfnudeln zu Gulasch gemacht. Lecker! Auch mein Mann und mein Sohn waren begeistert. Danke für das leckere Rezept.

    Antworten

  14. Ups hatte vergessen den entsprechenden Haken zu setzen

    Antworten

  15. Hallo!!
    Ich lebe seit 8 Monaten low carb und freue mich immer über neue rezept ideen!!!!

    Antworten

  16. Hallo, die Rezepte auf dieser Homepage sind wirklich einfach und lecker! Bei neuen Rezepten bitte ich, um eine e-mail! Danke

    Antworten

  17. Hallo,
    die Rezepte finde ich klasse und freue mich über neue per E-Mail!

    Antworten

  18. Hallo, ich bin ein lowcarb-Neuling und freue mich, mit Hilfe deiner Rezepte Abwechslung und Sucherheit zu erreichen. Danke aus Wien!
    Felicitas

    Antworten

  19. Ich bin ein grosser Fan von deinem Konzept und den Rezepten, bin auch stolze Besitzerin all deiner Bücher und würde mich riesig freuen, neue Rezepte per Email zu erhalten. DANKEEE!!!

    Antworten

  20. Die Schupfnudeln waren ein absolutes Gedicht. Hab sie gestern ausprobiert, und werde sie jetzt öfters machen. Natürlich bin ich danach in unseren kleinen Buchladen gerast, und habe mir dein Buch bestellt. Heute Mittag kann ich es dann holen. Ich freu mich schon riesig, und werde dann morgen gleich loslegen Weihnachtsplätzchen zu backen.

    Lg Steffi

    Antworten

  21. Bitte auch um Mails deiner herrlich köstlichen Rezepte!!! Dankeschön 🙂

    Antworten

  22. Heute gab es die Schupfnudeln – lecker! Das Orginal mochte ich nie, aber diese in Butter ausgebraten sind megalecker! Danke für Deine Rezepte Daniela!

    Antworten

  23. Wir haben die auch schon ausprobiert, waren extrem lecker 🙂 – Ich lieeeeebe Fingernudeln 🙂 In Ermangelung an Pfeilwurzmehl haben wir aber einfach etwas mehr Johannisbrotkernmehl genommen und es hat wunderbar funktioniert.

    Die müssen allerdings bald wieder mal gemacht werden, da wir jetzt Pfeilwurzmehl zu Hause haben ^

    Antworten

  24. Kann man alternativ zum Pfeilwurzelmehl auch Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl nehmen?

    Antworten

    • Nein – nicht in dieser Menge, sonst kannst jemanden erschlagen damit! Stärke könntest nehmen – gibt eine bessere Konsistenz.

      Antworten

        • Habe dann auch gerade in deinem Buch gelesen, dass diese beiden Mehle 5 bzw. 8x quellfähiger sind als Stärke. Da Stärke doch nicht wirklich LowCarb tauglich ist (?), werde ich mir wohl heute noch Pfeilwurzelmehl besorgen, denn ich MUSS diese Schupfnudeln unbedingt probieren

          Antworten

  25. Bitte auch auf den Verteiler nehmen..bin SOOO begeistert von deinen Rezepten :-)) Hab schon viele Rezepte ausprobiert, aber deine schmecken wirklich IMMER!! <3

    Antworten

  26. bitte ich möchte such die leckeren Rezepte erhalten, daaanke

    Antworten

  27. Wir haben gestern tatsächlich Schupfnudeln gegessen und es war unfassbar lecker.
    Ich werde sie diese Woche nochmal machen “müssen” 😉
    Vielen Dank für die tollen Ideen und Rezepte !!

    Antworten

  28. Oh mein Gott! Grad nachgekocht. Einfach unfassbar lecker!
    DAAAAANKE!!! Mit diesem Rezept hast du mich unbeschreiblich glücklich gemacht 🙂

    Antworten

  29. Hallo 🙂 ich freue mich schon auf weitere leckere Rezepte!
    An dieser Stelle auch ein großes Lob für diese Seite!!

    Liebe Grüße

    Antworten

  30. Hallo Daniela,
    ich freue mich schon auf Deine tollen Rezepte!!

    Antworten

  31. Sehr geehrte Frau Pfeifer,
    ich bin auf Ihre Seite gestoßen und bin begeistert. Ihre Bücher stehen auf meinem Wunschzettel für Weihnachten. Ich lebe seit gut einem Jahr nach LCHF und Ihre Rezepte lesen sich als ob sie schmecken würden. Ich werde bald einige ausprobieren.
    Meine Familie habe ich mit meiner Ernährung teilweise angesteckt aber die Backrezepte, die ich hier in Schweden bekomme, sind oft kompliziert und haben oft einen komischen Nachgeschmack. Über Rezepte von Ihnen würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank im Voraus. Liebe Grüße von Erika Schleinig.

    Antworten

  32. kann ich statt dem Pfeilkernmehl auch mehr vom Guakernmehl nehmen??? LG Sandra

    Antworten

  33. Könnte man statt pfeilwurzelmehl auch Weizenkleber nehmen? Dann wäre es halt nicht mehr glutenfrei

    Antworten

    • NEIN! Weizenkleber ist raffiniertes Gluten und gesundheitsschädlich. Kann ich absolut nicht empfehlen, ausser du willst dir deinen Darm und dein Immunsystem ruinieren. Da wärs schon schlauer hochwertiges “richtiges” Mehl zu nehmen.
      Statt Pfeilwurzelmehl kannst du normale Stärke nehmen. Ist ja nur wenig auf die ganze Masse (= 4 Portionen) verteilt.

      Antworten

  34. Bei den tollen Beilagenrezepten , wird der sonntgsbraten wieder ein Gedicht

    Antworten

  35. Oh danke. Das hoert sich ja lecker an. Wird heute gleich nachgekocht.

    Antworten

  36. Bitte auch auf deinen Verteiler nehmen – bin ein riesen Fan deiner Rezepte!

    Antworten

  37. Vielen Dank für deine tollen Rezepte und Infos! seitdem ich dich auf Facebook gefunden habe ist vieles einfacher weil auch mein Mann deine Kreationen liebt!

    Antworten

  38. Oh ja sehr sehr gerne Kochen und Backe Leidenschaftlich gerne und probiere auch immer neues aus. Schönes Wochenende

    Antworten

  39. Liebe Daniela,
    Auch ich freu mich über all deine Rezepte 🙂
    Vielen Dank für die Mühe!
    LG Michi

    Antworten

  40. Deine Seite ist super spitzenmaessig…freue mich auf das was kommenag..lg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.