Menü

LowCarb Nuss-Nudeln

LowCarb, glutenfrei

LowCarb Nuss-Nudeln

Rezept für LowCarb Nuss-Nudeln

Zutaten:
250 g Topfen 20%
1 Ei
1-2 EL Süße nach Wahl (optional: schmeckt auch ohne Süße)
1 TL Ursalz
1 EL Kokosmehl 
2 EL Flohsamenschalen
3 EL Pfeilwurzelmehl
1 TL Guarkernmehl
EW-Pulver für die Arbeitsfläche

Butter + geriebene Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse….)
etwas Zimt
Süße nach Wahl

Zubereitung:
Topfen, Ei, Süße und Ursalz mixen, dann die gemischten, trockenen Zutaten dazu geben. 10 Minuten ziehen lassen.
Arbeitsfläche mit EW-Pulver bestauben und aus dem Teig “Nudeln” (wie die Schupfnudeln) formen. Am besten zuerst eine dicke Rolle machen, Scheiben abschneiden und aus jedem Scheibchen die typische Form basteln.

In einer Pfanne Butter schmelzen und die Nudeln gleichmässig darin bräunen lassen.
In einer separaten Pfanne reichlich Butter schmelzen, geriebene Nüsse nach Wahl darin erwärmen (NICHT erhitzen oder gar bräunen!), Zimt und ev. auf Wunsch Süße dazu mischen.
Die gebräunten “Nudeln” nun in den Nüssen wälzen und noch warm servieren.

Tipp: Statt Nüssen kann man auch gemahlenen Mohn verwenden und “Mohn-Nudeln” bereiten.

Ihr wollt sofort benachrichtigt werden, sobald ich ein köstliches Rezept veröffentliche?

Dann bitte weiter nach unten scrollen und “weitere Benachrichtigungen per e-mail erhalten” anklicken. Bitte ein kurzes Hallo (oder sonstwas Nettes ;-) ) bei den Kommentaren hinterlassen – sonst funktionierts leider nicht!

35 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    das ist eine tolle Seite. Vielen Dank 🙂
    LG
    Vesna

    Antworten

  2. Soeben nachgekocht und für äußerst lecker befunden 🙂
    Danke liebe Daniela für die vielen Stunden deiner Zeit, in der du diese tollen und leckeren Rezepte entwickelst, sammelst und für uns bereitstellst!
    Von alleine würde ich nie auf diese Variationen kommen…. Yummieeeeee!

    Antworten

  3. Stehe erst am Anfang meiner Ernährungsumstellung. Deine Rezepte klingen super! Nach und nach werde ich sie sicher ausprobieren. Zunächst muss ich noch meine Vorräte “umkrempeln” und die Familie begeistern. Aber mit den tollen Rezepten klappt das sicher 😀

    Antworten

  4. Hallo eine Frage die sich auf mehrere Rezepte bezieht, mit was kann ich Pfeilwurzelmehl ersetzten? liebe grüße

    Antworten

  5. Hallo,
    habe mir gerade dein “Brot-Buch” bestellt und bin begeistert.
    Als Diabetikerin Typ 2 habe ich nach 18 (!) Jahren endlich eine Ernährungsweise gefunden, die nicht nach “Verzicht” schmeckt ! Mit den alternativen Süßungsmitteln komme ich mittlereile bestens zurecht, auch meine erdauungsorgane haben sich daran gewöhnt 😉
    Erstaunlicherweise sind trotz reichlich Fett (auch Sahne) sehr gut.
    ich werde deine Seite jetzt suicher regelmäßig besuchen :-))

    Antworten

    • Das freut mich besonders für dich, dass du als Diabetikerin den Weg zu LowCarb gefunden hast! Dein Körper wird es dir danken – MERKLICH! Freu mich für dich!

      Antworten

  6. Hallo Daniela!
    Deine Rezepte sind einfach ein TRAUM – Danke!
    Bin auf der Suche nach einem leckeren PUNSCH-Rezept, das LowCarb geeignet ist … hast du da einen Vorschlag für mich?
    Danke,
    Judith

    Antworten

    • Naja: Früchtetee + etwas Orangensaft + Gewürze nach Wunsch und mit Erythritol gesüsst würd ich sagen 😉
      Alkohol passt nicht wirklich zu LowCarb – aber 1 Punsch mit und die restlichen ohne sind ab und an verkraftbar oder?

      Antworten

      • Dankeschön…. Werde ich gleich mal ausprobieren… Punsch und Advent gehören einfach zusammen!

        Antworten

  7. Kann man anstelle des Guarkernmehls auch etwas anders nehmen? Ich stehe dem Mehl wegen Wikipedia sehr kritisch gegenüber.
    Liebe Grüße

    Antworten

  8. Kann man Eiweiß Pulver 1:1 gegen Stärke austauschen ???????

    Antworten

      • Danke
        Ich habe gestern gelesen daß Stärke gar nicht zum binden sondern zum locker machen ist, so habe ich das nicht gelernt wie denkst du darüber?
        Ich hab schon immer meine Teige durch richtig gut rühren fluffig gemacht, und nur sehr wenig bis gar kein Backpulver benutzt, ZB. Bei Pfannkuchen und Spätzle gar nicht. Und Speisestaerke habe ich auch nicht im Haus. Deshalb habe ich weder mit Stärke noch mit Eiweißpulver Erfahrung, deshalb meine vielleicht eigenartig anmutenden Fragen.

        Danke daß du immer Antwortest
        Lg Karoline

        Antworten

        • Das Stärke locker macht ist mir neu. Ich würd sie ausschließlich zum Binden nehmen. Auch ich rühre fluffig + Eischnee, wenn ich es fluffig brauche. Eiweißpulver kann Stärke etwas ersetzen – liefert daher weniger Kohlenhydrate. Liebe Grüße

          Antworten

  9. hallo! das rezept hört sich super an! hab auch heute direkt das pfeilwurzelmehl gekauft. aber erst nach dem kauf gesehen, dass es 85 gr kh auf 100 hat. also wäre es demnach nicht für eine lc ernährung geeignet oder?

    Antworten

    • Ist immer noch geeignet! Rechne doch durch: du brauchst nur einen Teil und der dividiert sich durch 2-3 Portionen! Es ist nicht keto-tauglich, aber LowCarb.

      Antworten

  10. Guten Morgen, ich bin glücklich, durch Zufall ?, deine Seite gefunden zu haben.
    Vielen Dank für deine Mühe und deine Kreativität.
    Fließen deine Erfahrungen aus dem TCM-Bereich in die Rezept-Kreationen mit ein ?

    Antworten

  11. Eigentlich wollte ich ja ein paar Pfund abspecken als ich mit LC anfing, aber bei den vielen leckeren Rezepten muss ich langsam fürchten, dass der Schuss nach hinten losgeht, haha.

    Antworten

  12. Hallo Daniela
    Habe Nudeln getestet waren super. Nur ein Kind hat gemeckert wegen den Nüssen. Hatte noch Vanillepudding und habe daraus Sosse gezaubert und die Nudeln schmeckten doch noch. Danke für das Rezept. Gibt es bestimmt bald wieder. 🙂

    Antworten

  13. Schön, dass du deine Köstlichkeiten teilst!
    Freue mich auf tolle Rezeptideen 🙂

    Antworten

  14. Hallo Daniela
    gibt’s auch eine Low Carb Vanille Soße
    Ich bin sicher daß das zu den süßen Nudeln wunderbar schmecken würde
    und noch länger satt macht ?
    LG Karoline

    Antworten

  15. Jetzt weiß ich auch was es heute abend gibt. Hoffentlich essen es meine Kits. Danke für das tolle Rezept. Mein Hashi bereitet mir nämlich gerade ein Motivationstief.

    Antworten

  16. Liebe Daniela,
    das Rezept hört sich sehr lecker an. Und ich werde es sicher bald mal für mich machen. Eine Frage hab ich aber noch. Hast Du probiert die Nudeln in Salzwasser zu kochen? Meine Buben mögen es nicht, wenn sie knusprig werden. Daher wäre es super, wenn das mit dem Kochen auch geht 🙂
    Danke schon mal für die Antwort.
    Alles Liebe
    Anna

    Antworten

  17. Ahhh ok danke! Des is alles noch chinesisch für mich mit den speziellen Zutaten grad auch zum Kekserl backen, aber ich lerne! 😉
    Werd ich gleich mal mit dem Johannisbrotkernmehl daheim probieren!

    Antworten

  18. Hi,
    also erstmal möchte ich sagen das deine Bilder immer sehr schön gelungen sind! Nicht so fad wie es oft in Kochbüchern gezeigt wird!
    Ich hätte da mal ned Frage was das Guarkernmehl betrifft.
    In deinem Buch steht glaub ich dass man es durch Pfeilwurzelmehl ersetzen kann.
    Gibt es da geschmacklich oder von der Konsistenz her einen Unterschied ob du Guarkernmehl auch nimmst?
    Danke! 🙂

    Antworten

    • Danke für das Foto-Kompliment! 😀
      Guarkernmehl ist mit Johannisbrotkernmehl 1:1 austauschbar NICHT mit Pfeilwurzelmehl! Hast verwechselt 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.