Menü

gedeckter Apfelkuchen

LowCarb, glutenfrei

gedeckter Apfelkuchen

gedeckter Apfelkuchen

Zutaten:
250g weiche Butter
80-90g Süße nach Wahl
250g gemahlene weiße Mandeln 
100g Pfeilwurzelmehl
110g EW-Pulver (neutral)
Vanille
Prise Ursalz

Fülle:
4-6 säuerliche Äpfel
Zitronensaft
Zimt
Rosinen (auf Wunsch)
Pinienkerne

gedeckter Apfelkuchen

gedeckter Apfelkuchen

Zubereitung:
Butter mit Süße, Salz und Vanille schaumig schlagen. Trockene Zutaten rasch dazukneten. Teig in Folie einschlagen und mindestens 1h im Kühlschrank fest werden lassen.
In der Zwischenzeit Apfelfülle vorbereiten: Äpfel schälen und blättrig schneiden, Zitronensaft, Rosinen und Zimt untermischen.

Nun 2/3 des Teiges zwischen 2 Backpapier ausrollen und in befettete Tartform stürzen. Ränder ebenfalls mit Teig auskleiden. 10-15 Minuten bei 180°C vorbacken.
Restlichen Teig ebenfalls zwischen 2 Backpapier ausrollen. Vorgebackenen Kuchenboden mit Äpfeln gleichmässig belegen und mit Pinienkernen bestreuen. Teigplatte darüber geben, Ränder etwas festdrücken.
Weitere 20-30 Minuten bei 180°C backen.

Warm ist der Kuchen etwas schwerer aus der Form zu bekommen: er ist herrlich mürbe. Nach dem Erkalten gehts etwas besser!

Schmeckt mit Zimt-Sahne serviert sehr gut!

Ihr wollt sofort benachrichtigt werden, sobald ich ein köstliches Rezept veröffentliche?
Dann bitte weiter nach unten scrollen und “weitere Benachrichtigungen per e-mail erhalten” anklicken. Bitte ein kurzes Hallo (oder sonstwas Nettes ;-) ) bei den Kommentaren hinterlassen – sonst funktionierts leider nicht!

21 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo und Guten Tag!
    Die Seite ist einfach toll! Ich möchte auch benachrichtigt werden, wenn neue Rezepte eingestellt sind. Danke!

    Antworten

  2. Er ist gerade im Ofen, Er duftet einfach himmlisch, freu mich schon auf die Jause
    Danke LG Brigitte

    Antworten

  3. Hallo, ich hab vor ca. 4 Wochen das erste mal von low carb gehört und auch gleich ausprobiert und ich muß sagen ich finde es sehr gut. Hab auch gleich ein backbuch bestellt und einiges ausprobiert. Ich bin sehr begeistert. Danke, für die leckeren Rezepte. Lg. Christa

    Antworten

  4. Hallo
    Ja auch ich finde all diese Rezepte einfach nur super und vor allem wirklich einfach zu machen. Habe da noch eine Frage: Wie kann man Maizena (Maisstärke) mit Guarkernmehl ersetzen? Möchte einen Kuchen backen in dem man 3 Esslöffel Maizena benötigt, was ich aber lieber weglassen möchte. Noch eine Frage: Gibt es Erfahrungen mit Hanfmehl beim Backen? liebe grüsse, Angelika

    Antworten

    • Die Menge kannst du auf keinen Fall 1:1 ersetzen. Da ich das Rezept nicht kenne kann ich dir auch keinen Vorschlag machen, wie du das am besten ausprobieren kannst. Hanfmehl schmeckt sehr “hantig”. Geht bestenfalls in kleiner Menge und eher in herbere oder pikanten Rezepten. Liebe Grüße

      Antworten

  5. Tolle Seite, tolle Rezepte, endlich lowcarb Brotrezepte, die auch funktionieren und super schmecken
    Vielen Dank!!

    Antworten

  6. Hallo Frau Pfeifer,
    vor einiger Zeit habe ich Ihr Buch “Low Carb Brote & Co” gekauft und schon einiges daraus gebacken. Gerade ist das Butter-Toastbrot im Ofen 🙂 Ich bin sehr begeistert. Endlich essbare Brotrezepte für LowCarbler. Danke!!!
    Jetzt in der Apfelzeit möchte ich den Gedeckten Apfelkuchen probieren. Bin schon gespannt und bin sicher, dass er wunderbar schmeckt.
    Freu mich schon auf neue Rezepte und Anregungen.
    Alles Liebe
    Anna Haker

    Antworten

    • Hallo Anna!
      Freut mich sehr, dass dir die Brote und anderen Rezepte so zusagen! Ich bemüh mich bestimmt weiter gute Sachen zu basteln! 🙂

      Antworten

  7. halli hallo,
    ich hab meine Ernährung seit 2 Monaten auf glutenfrei und sogut es geht kohlenhydratarm umgestellt. Leider auch gleich 3 Kilo sbgenommen ..und ich schaffs nicht wieder zuzunehmen (47 kg bei 1,60 m) ABER mir geht es besser – keine Bauchschmerzen mehr 🙂
    …und jetzt hab ich deine Seite entdeckt ….tolllllll
    dein buch werd ich mir auch schenken lassen 🙂

    Antworten

  8. Hallo, hab mir das Buch für das Ipad runtergeladen als Kindle, super, werde gleich verschiedenes ausprobieren.

    Antworten

  9. Vielen Dank für die schönen und vor allem leckerern Rezepte. Haben gestern den Eierlikörkuchen gebacken, was soll ich sagen- der ist schon weg! 🙂

    Antworten

  10. Habe seit kurzem deine Bücher und bin begeistert! Hab schon Frühstück und Brötchen umgesetzt. Toll!!!

    Antworten

  11. Ich freu mich schon auf die Benachrichtigung um die Köstlichkeiten nachzubacken -;))))

    Antworten

  12. Hallo Daniela, das wird meinen Hermann freuen – der isst so gern Apfelstrudel – das klingt nach einer tollen Alternative. Was kann ich statt dem Pfeilwurzelmehl nehmen?

    Antworten

    • Normale Stärke deiner Wahl Ursula. Bindet ganz gleich gut – Pfeilwurzelmehl ist nur so viel gesünder: es ist “Heilmittel” für Magen- und Darmschleimhäute. Daher verwende ich es gerne.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.