Menü

Bratapfelmüsli

img_5715

Bratapfelmüsli

Diese Müsli-Variante ist spontan entstanden, nachdem ich einige angebrochene Nuss-Sackerl im Lebensmittelschrank gefunden hab. Bei meinem Back-Volumen übers Jahr bleiben unweigerlich einige Nüsse übrig. Also was tun? Müsli zaubern. Aber Advent und kaltes Frühstück – sehr ungewöhnlich. Joghurt kühlt bzw. bremst ja den Stoffwechsel (Basiswissen aus der TCM). Allerdings kann man mit wärmenden, dynamisierenden Gewürzen wie Zimt oder Weihnachtsgewürzmischungen und “rösten, kochen, backen” etwas Schwung in das Joghurt bekommen. Joghurt rösten? Geht nicht. Also: entweder übrigen (oder extra zuviel zubereiteten) Bratapfel (wahlweise Birne) verwenden oder säuerlichen Apfel in VCO mit Zimt kräftig abrösten. In Summe entstand eine Frühstücksköstlichkeit – und meine übrigen Nüsse waren sinnvoll untergebracht. Ach ja: die Müsli-Grundmasse ergab dann auch noch ein hübsches Weihnachtsgeschenk für meine LowCarber in der Umgebung….. 

Zutaten Müslimischung:
400g Nüsse, Samen, Kerne nach Lust und Laune (Macadamias, Pekannüssen, Mandeln, Sonnenblumenkerne, Sesam usw.)
1 EL VCO*
1/2 EL Weihnachtsgewürzmischung (z.B. Lebkuchengewürz, Spekulatiusgewürz, Zimt, Vanille – was grad schmeckt…)
1 EL Süße nach Wahl*

Zubereitung:img_5718
Alle Zutaten mit geschmolzenem VCO gut vermischen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech gleichmässig verteilen. Bei 150°C vorsichtig bis zur gewünschten Bräune backen (ca. 20 Minuten). Gut beobachten, damit die Masse nicht verbrennt!
Müsli am Blech gut auskühlen lassen, dann in gut schließenden Behälter geben. Masse ergibt ca. 10-12 Portionen
Wer möchte kann in die ausgekühlte Masse noch Kokosflocken mischen.

Für das Bratapfelmüsli 1 säuerlichen Apfel (= für 2 Portionen) klein schneiden, in VCO mit Zimt kräftig abrösten und etwas auskühlen lassen. Nun die Hälfte der Masse mit 1 Becher (200g) griechischem Joghurt (10%) und 1-2 EL Müslimischung anrichten.
Die 2. Hälfte der Apfelmasse für den nächsten Tag aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.