Menü

Erdbeer-Rhabarber-Dessert

 Erdbeer-Rhabarber-Dessert

Erdbeer-Rhabarber-Dessert

Zutaten:
200 g Erdbeeren
2 mittelgroße Stangen Rhabarber
etwas Zitronensaft
1 TL Vanille
Süße nach Wahl falls notwendig
3 Blatt Gelatine
Schlagobers (bitte NICHT fragen was das ist! 😉 – google weiß das!)

Zubereitung:
Rhabarber enthäuten und klein schneiden. In einem Topf knapp mit Wasser bedecken, Vanille dazu geben und aufkochen lassen. Kurz köcheln, dann beiseite stellen – es sollte nicht zuviel Flüssigkeit übrig sein.
Gelatine einweichen.
Erdbeeren klein schneiden, mit Zitronensaft und ev. mit etwas Süße nach Wahl Saft ziehen lassen (dauert ca. 15-20 Minuten).
Erdbeeren nun zu dem noch heißen, aber nicht kochenden Rhabarber geben, kurz ziehen lassen.
Gelatine ausdrücken und in der warmen Masse auflösen.
Nun das Dessert in Schälchen füllen (3-4 Stück) und einige Stunden kühlen lassen. Mit Schlagobers kalt servieren.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich fände es super, wenn die KH werte gleich mit angegeben werden könnten, evtl auch die Kalorien, so könnte man sich zum nachkochen gleich das richtige raussuchen 😉
    Je nachdem ob man Ketogen oder LowCarb lebt kann ja durchaus wichtig sein 😉

    Antworten

    • Dann bitte gerne selber rechnen. LowCarb bleibt LowCarb – wenns wirklich gut ketotauglich ist, dann schreib ich es dazu. Mit vagen Werten rechne ich nicht gerne rum – noch dazu reagiert jeder unterschiedlich auf unterschiedliche KHs. Diese Individualität kann ich unmöglich berechnen – das macht dann jeder selber 🙂

      Antworten

  2. Wirft einen obst nicht aus der ketose?ich meine,beeren haben ja wenig kohlehydrate aber was ist mit äpfel,birnen ,ananas und co.?bananen,schon klar,nicht keto tauglich,aber die meisten andren sorten schon?

    Antworten

    • Beeren und Rhabarber sind extrem KH-arm, daher in der Ketose in kleinen Mengen auf alle Fälle tauglich. Dieses Rezept ergibt 3 satte Portionen – eher 4. Also muss man noch die Menge durch 4 Teilen. Da kommen seeeehr wenige KH raus. Übrigens teste ich derzeit mindestens 3x täglich im Blut meinen Ketosewert – keine Spur von raus nach dem Dessert! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.